Medientipps des Monats

Unsere Medientipps im Oktober 

 

1. Roman:

Freund, René: Ans Meer. – Deuticke, 2018.                

Carla möchte noch ein letztes Mal das Meer sehen und überredet Anton,den Fahrer eines Linienbusses, sich einmal im Leben etwas zu trauen und die Route zu ändern. Eine bunt gemischte Schar von Fahrgästen bricht aufin den Süden. „Was für eine liebenswürdig schöne Geschichte!“ (Annemarie Stoltenberg, NDR) 

 

 

 

2. Sachbuch:

Rau, Ilse: Meine Mara-Jahre. – Libelle, 2018.  

1939 muss die 11jährige Mara mit ihrer Mutter nach Belgien fliehen und lernt das Leben in fremder Sprache. Mit zwanzig folgt sie einer großen Liebe und kehrt nach Deutschland zurück. Eine berührende Biographie: Wie durch Verfolgung, Flucht und Krieg hindurch eine heranwachsende Frau ihrer Sehnsucht nach Sinn, eigener Leistung und Glück folgt und ihr ein selbst-bestimmtes Leben gelingt. (Biographie) 

 

 

3. Kinderbuch:

Osterwalder, Markus: Bobo Siebenschläfer: Ist doch gar nicht schlimm. – rowohlt rotfuchs, 2018.

In einem Siebenschläfer-Alltag geht auch mal was schief. Das ist aber nicht schlimm, denn Bobo hat immer eine gute Idee, wie man kleine Missgeschicke wieder ausbügeln kann. Als Hasis Ohr abreißt, bastelt Bobo einen kleinen Hut für ihn. Als das Geschirr auf den Rasen fällt, macht Bobo kurzerhand ein Picknick daraus. Die eingelaufene Hose bekommt einen neuen Besitzer. Am Ende jeder Geschichte kann Bobo darum zufrieden einschlafen. (ab 3 Jahren) 

 

 

4. CD für Kinder:

Lenk, Fabian: Die Zeitdetektive: Kolumbus und die Meuterer / gesprochen von Bernd Stephan. – Jumbo, 2018.    

Spanien, 1492: Die Zeitdetektive gehen an Bord der „Santa Maria“, die unter dem Kommando von Kolumbus in die Neue Welt reisen soll. Doch irgend-jemand versucht, die Überfahrt mit allen Mitteln zu verhindern. Erst wird der Kapitän mit einem Messer attackiert, dann ist ein Schiff aus seiner Flotte plötzlich manövrierunfähig. Wer steckt hinter diesen Zwischenfällen?

Die Zeitdetektive ermitteln. (ab 8 Jahren) 

 

 

 

Unsere Medientipps im September

 

1. Roman:

Kaminer, Wladimir: Die Kreuzfahrer. – Wunderraum, 2018. -               

Ein Kreuzfahrtschiff ist eine ganz eigene Welt. Der Reisende betritt eine schwimmende Oase des Glücks mit Bar, Tanzabenden und dem reibungs-losen Übergang von einer Mahlzeit in die nächste. Und natürlich mit jeder Menge neuer Bekanntschaften. Aber auch an Land gibt es viel zu entdecken: von Putin-Schokolade in St. Petersburg über falsche Götter auf der Akropolis bis zu verrückten karibischen Taxifahrern. Und wer könnte schöner davon erzählen als Wladimir Kaminer, der meint: „Auf einer Kreuzfahrt sammelt man in zwei Wochen so viele Geschichten wie auf dem Festland in Monaten nicht.“ 

 

 

 

2. Sachbuch:

Raffauf, Elisabeth: Die tun nicht nichts, die liegen da und wachsen : Was in der Pubertät hilft. – Patmos, 2018. -

Irgendwie haben wir sie ja alle überlebt, die Pubertät. Aus den allermeisten ist sogar was Anständiges geworden. Warum sorgen sich dann so viele Eltern, dass ihre Kinder auf die schiefe Bahn geraten, von zu Haus abhauen, Schule schwänzen? „Falsche“ Freunde und Geschmacksverirrungen in Sachen Mode gab es doch früher auch schon. Oder ist heute alles anders? Die Autorin erzählt wahre Pubertätsgeschichten, die dazu einladen, sich an seine eigenen Chaosjahre zu erinnern. Das hilft enorm, die Jugendlichen in ihrem Kampf ums Erwachsenwerden zu verstehen und die eigene Elternrolle neu zu erkunden. (PÄ 350) 

 

 

3. CD für Kinder:

Napp, Daniel: Dr. Brumm feiert Geburtstag & Auf Hula Hula / gelesen von Peter Kaempfe. – Silberfisch, 2018. -   

Dr. Brumm feiert Geburtstag: Na herzlichen Glückwunsch – Dr. Brumm hat seinen Geburtstag vergessen. Dabei hat er seinen Freunden eine super Party versprochen. Jetzt muss Dr. Brumm ganz schnell etwas einfallen, zum Glück hat er eine Idee…

Dr. Brumm auf Hula Hula: Dr. Brumm, Dachs und Pottwal wollen mal so richtig ausspannen. Aber Erholung ist erst mal nicht angesagt. Kaum sind sie auf der Insel Hula Hula gelandet, wird Pottwal von einem Albatros entführt. Dr. Brumm und Dachs nehmen sofort die Verfolgung auf…  (ab 5 Jahren) 

 

 

4. DVD:

Loving Vincent / Polish Film Institute. – Weltkino, 2018. -

Diese atemberaubend animierte Biografie des Malers Vincent van Gogh ist der weltweit erste Film, der vollständig aus Ölgemälden erschaffen wurde und van Goghs berühmte Bilderwelten lebendig werden lässt. Oscar-Nominierung  und Golden Globe Nominierung 2018. (FSK ab 6 freigegeben) 

 

 

 

Unsere Medientipps im August

 

1. Roman:

Büttner, Olaf: Friesenguru. – emons, 2018. -               

Nachdem Reent Reents, Privatdetektiv, der Millionär mit Hundephobie, seinen ersten spektakulären Fall (Friesenschwindel) gelöst hat, erhält er einen verzweifelten Anruf von Susi Schöpski. Sie vermisst ihre 23-jährige Tochter Sassi, die sich der Sekte „Ebbe und Flut“ angeschlossen hat und dem Guru Heinz Meins verfallen ist. Dieser Küsten-Krimi ist wieder unterhaltsam, mit kuriosen Charakteren, überraschenden Wendungen und viel Lokalkolorit. Beste Unterhaltung ohne grausame Details. 

 

 

2. Sachbuch:

Kaffeepause auf Schwedisch : Fika / Milo Kalén, Tine Guth Linse. – ZS, 2018. -

Ein- oder mehrmals täglich ist in Schweden Zeit für „Fika“, eine Kaffeepause. Zu einer Fika gehört nicht nur die obligatorische Tasse Kaffee, sondern auch ein schwedisches Gebäck, z.B. eine Zimtschnecke oder ein kleines Stück Kuchen. Die Autorin, eine schwedische Café-Besitzerin, präsentiert mehr als 40 überwiegend traditionelle schwedische Rezepte für Kuchen, Torten, Kleingebäck sowie Brot und Brötchen. 

 

 

3. Kinderbuch:

Buchholz, Simone: Johnny und die Pommesbande – Wir sind die Schnellsten. – Dressler, 2018.  

Johnny wohnt am Hafen, und da ist auch das Revier seiner Bande. Mit dem Pommeswagen von Kirsche und dem besten Versteck der Welt unter der Kirche von Pastor Löwenbein. Aber ist das nicht ein bisschen langweilig? Immer nur am Hafen? Vielleicht ist es Zeit für was Neues und ein echtes Abenteuer! Da weht der Pommesbande plötzlich eine ganz schön steife Brise um die Nase. (ab 10 Jahren) 

 

 

4. DVD:

Simpel / ein Film von Markus Goller / Frederick Lau, David Kross, Emilia Schüle. – Universum Films, 2018. -     

Ben und sein Bruder Barnabas sind ein Herz und eine Seele. Barnabas, „Simpel“ genannt, ist 22 Jahre alt, aber geistig auf dem Stand eines Kindes, oft anstrengend, aber ein Leben ohne ihn ist für Ben unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel ins Heim. Die einzige Person, die diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater, zu dem die Brüder seit 15 Jahren aber keinen Kontakt mehr hatten. Die Suche nach ihm entwickelt sich zu einer turbulenten Odyssee, bei der Simpel und Ben auf die Medizinstudentin Aria und ihren Kumpel Enzo, den Sanitäter treffen. Keiner ahnt, dass sich hier eine große Freundschaft entwickelt. (FSK ab 6 Jahren) 

 

 

 

Unsere Medientipps im Juli

 

1. Roman:

Bingül, Birand: Riskante Manöver – Ein Fall für PR-Agent Mats Holm. – btb, 2018.                  

Mats Holm und seine Partnerin, Ex-Polizistin Laura May, sind PR-Experten und werden immer dann angeheuert, wenn die Hütte so richtig brennt. In ihrem 1. Fall ist es der Pharmakonzern Wenner, der Hilfe braucht. Eine 6-Jährige stirbt nach Einnahme eines von dieser Firma entwickelten Medikamentes. Holm und May sollen mit Rücksicht auf den Aktienmarkt den angeschlagenen Ruf Wenners aufmöbeln. Doch dann verschwindet eine Labormitarbeiterin spurlos, ein Kollege mit Zugang zu brisanten Akten wird ermordet aufgefunden. Krimi-Erstling von WDR-Redakteur B. Bingül. 

 

 

2. Sachbuch:

Vollgekleckst & zugeschnipselt  : das überraschend einfache Familien-Bastelbuch / Annika Oyrabö. – Beltz & Gelberg, 2018.

Die dänische Designerin Oyrabö bastelt gerne mit vorhandenen Recycling-Materialien. In diesem Sammelband zeigt sie 57 originelle Bastelideen. So entstehen aus Farbklecksen, Papierschnipseln, Milchtüten, Schwämmen und Plastikflaschen grimmige Tinten-Trolle, tollkühne Daumendruck-Akrobaten und ungezähmte Monstermuffins. Kurze Anleitungen und Fotos zu jedem einzelnen Schritt, mit Bastelmaterial, das jeder zu Hause hat. 

 

 

3. Jugendbuch:

Grant, Vicki: 36 Fragen an Dich. – Heyne, 2018.

Hildy ist 18, kommt aus einer bürgerlichen Familie. Sie hatte eine behütete Kindheit. Paul ist 18, und seine Kindheit war alles andere als angenehm. Beide nehmen an einer Studie teil, bei der sie sich gegenseitig 36 Fragen stellen, die eine emotionale Nähe erzeugen sollen. Nach einem schwierigen Start fangen sie aber an, die Fragen immer ehrlicher und offener zu beantworten. Schließlich verlieben sich beide ineinander. (ab 13 Jahren) 

 

 

4. DVD:

Wie die Mutter so die Tochter / mit Juliette Binoche, Camille Cottin… - Prokino, 2018.    

Avril und ihre Mutter Mado sind zwar ein Herz und eine Seele, könnten aber unterschiedlicher nicht sein. Avril, 30, ist verheiratet, angestellt und lebt ihr Leben strikt nach Plan, während ihre Mutter seit der Scheidung eine zweite Pubertät durchlebt und ihrer Tochter auf der Tasche liegt. Als die beiden Frauen dann auch noch zur gleichen Zeit schwanger werden, läuft der Mutter-Tochter-Wahnsinn vollends aus dem Ruder. Eine köstlich-komische französische Komödie. (FSK ab 0 freigegeben) 

 

 

 

Unsere Medientipps im Juni

 

1. Roman:

Homann, Gunnar: Sabbatical. – Goldmann, 2018.                 

Ein Jahr Auszeit! Lateinlehrer Viktor Hoffmann will erst mal mit seinem besten

Freund, Chemielehrer Joachim, für ein paar Wochen ins Blaue fahren. Doch weil sein Freund hoffnungslos in Liane verliebt ist, die einen Bildhauer-Workshop in Frankreich leitet, fahren sie fürs erste dorthin. Dummerweise hat Liane aber ein Auge auf Viktor geworfen, und es wird turbulent. Viktor muss endlich herausfinden, was er eigentlich von diesem Jahr und - vom Leben an sich - will. Frech und erfrischend geschrieben. 

 

 

2. Sachbuch:

Die schönsten Routen durch Südschweden / Michael Moll. –

Reise KnowHow, 2018. (Wohnmobil-Tourguide)

Dieser Reiseführer bietet Wohnmobil-Urlaubern 9 kombinierbare Routenvorschläge durch Südschweden, Hinweise auf Sehenswertes und reisepraktische Informationen mit Angaben von Fährverbindungen, Camping und Stellplätzen. 

 

3. Kinderbuch:

Tammes, Barbara: Mein (ganzes) Leben steht Kopf. Coppenrath, 2018 (Pippa, Bd. 2)

Pippa ist 13 Jahre alt und lebt in zwei Welten: am Wochenende bei Papa in der Stadt und unter der Woche bei ihrer Mutter auf einem Bauernhof. Gut, dass Pippa immer ihr Journal dabei hat, dem sie alle Fragen ihres verrückten Alltags anvertrauen kann: Wie sehr darf man sich zum Beispiel für seine Mutter schämen? Und: Darf man sich in seinen Steifbruder verlieben? Oder ist das verboten? Pippas neues Journal ist voller (Über-)Lebenstipps, Kritzeleien, Nachdenkereien und vielem mehr. (ab 11 Jahren) 

 

4. DVD:

Liebe zu Besuch / Schauspieler: Reese Witherspoon, Nat Wolff u.a. Regie: Hallie Meyers-Shyer. – Splendid Film, 2018.   

Alice (Reese Witherspoon) hat sich nach der Trennung von ihrem Mann (Michael Sheen) zu einem Neuanfang entschlossen und ist mit ihren beiden Töchtern nach Los Angeles gezogen. Während der Party zu ihrem 40. Ge-burtstag lernt sie drei gutaussehende, junge Filmemacher kennen, die auf der Suche nach einer neuen Bleibe sind und am Tag danach in ihrem Gästehaus einziehen. Was als vorübergehende Notlösung gedacht war, entwickelt sich zu einer ungewöhnlichen Patchwork-Familie. Allerdings stehen die neue Familie und zauberhafte Romantik auf dem Spiel, als Alices Ex-Mann auftaucht und sie ihr Leben erneut in Frage stellen muss. (FSK ab 0 freigegeben) 

 

 

Unsere Medientipps im Mai

 

1. Roman:

Zadoorian, Michael: Das Leuchten der Erinnerung. 

HarperCollins, 2018.               

Die Zeit rast für Ella und John, deren Freizeit eher von Arztbesuchen und den nervtötenden Sorgen ihrer erwachsenen Kinder bestimmt wird als von den schönen Dingen im Leben. Doch bevor sie sich einem Schicksal als Pflegefälle ergeben, brechen sie lieber zu einem letzten Abenteuer auf. In einem Oldtimer-Wohnmobil fahren sie entlang der Route 66 und erkunden nicht nur die beinahe vergessenen Straßen ihres Lebens, sondern stellen sich auch furchtlos dem ungewissen Ziel ihrer Reise. Das Buch zum Kinofilm mit Helen Mirren und Donald Sutherland. 

 

2. Sachbuch:

Werheid, Katja: Nicht mehr wie immer: Wie wir unsere Eltern im Alter begleiten können. – Piper, 2018.   

Dieses Buch erzählt, was so alles auf erwachsene Kinder zukommt, wenn die Eltern zunehmend auf Unterstützung und Hilfe angewiesen sind. Wie viel Einmischung nötig und was hilfreich ist und wo viel Taktgefühl und Verständnis erforderlich sind. Alle Bereiche, die in dieser sensiblen Lebensphase wichtig sind, werden thematisiert: Werte- und Rollenkonflikte, Empfindlichkeiten und Autonomiebedürfnis der Eltern und das Verhältnis der Geschwister untereinander. Wie man sich informiert und Hilfenetzwerke organisiert, wie man die verbleibende Zeit nutzen kann, wie es weiter geht mit der Pflege, wenn nichts mehr geht, und wie man das Ende bewältigen kann

 

3. Kinderbuch:

Tammes, Barbara: Pippa: Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof. – Coppenrath, 2018.  

Pippa lebt in zwei verschiedenen Welten: In der Woche bei ihrer Mutter mit vielen Pferden auf einem baufälligen Bauernhof, die Wochenenden bei ihrem Vater in einem schicken Apartment in der Großstadt. Zum Glück hat Pippa ihr Journal, in dem sie all ihre Fragen festhält: Ist sie immer dieselbe Pippa? Ist sie ein Naturkind oder ein Computer-Nerd? (ab 11 Jahren) 

 

4. DVD:

Sommerfest . – Warner Bros. Home Entertainment, 2018.

Stefan kehrt für ein Wochenende nach Bochum zurück, um das Haus seiner Eltern zu verkaufen. Viel passiert nicht an diesen beiden Tagen, doch diese alltägliche Geschichte, diese privaten Erlebnisse aus einem originellen Mikrokosmos sind sehr unterhaltsam, kurzweilig und humorvoll. (Nach dem Roman von Frank Goosen)  FSKab 0 freigegeben) 

 

 

Unsere Medientipps im November

 

1. Roman:

Monninger, J.P.: Liebe findet uns. – Ullstein, 2017.          

Nach ihrem College-Abschluss reist Heather mit ihren zwei besten Freundinnen durch Europa. Sie liest Hemingway, lässt sich durch die Gassen der Altstädte treiben. Auf ihrer Reise trifft sie Jack, der sich mit dem Reisetagebuch seines Großvaters auf dessen Spuren gemacht hat. Heather und Jack reisen zusammen weiter. Paris, Wien, Budapest und die Türkei sind einige der Stationen, und sie verlieben sich ineinander. Eine gemeinsame Reise, die ihr Leben verändern wird, denn Jack hat ein Geheimnis. 

 

2. Sachbuch:

Steinbrecher, Michael: Wendepunkte – wenn plötzlich alles anders ist. – Klöpfer&Meyer, 2017.

Michael Steinbrecher, TV-Journalist und Moderator der Talkshow „Nachtcafé“ im SWR-Fernsehen, stellt auf einfühlsame Weise Menschen aus seiner Sendung vor, deren persönliche Geschichten er für das Buch zusammen-getragen hat. Es geht um fremdbestimmte und selbst herbeigeführte Wendepunkte, um Verluste, Ängste und niederschmetternde Diagnosen, aber auch um Hoffnung, Akzeptanz und Lebenswillen. Tiefen Eindruck hinterlassen jene Gäste, die nach unvorstellbaren Schicksalsschlägen wieder neuen Lebensmut gefunden haben. 

 

 

 

3. Kinderbuch:

Greig, Louise: Wenn die Nacht erwacht. – Gerstenberg, 2017.      

Wohin geht der Tag, wenn er müde ist? Und woher kommt die Nacht? Mit einem Schlüssel öffnet Max abends die geheimnisvolle blaue Kiste in seinem Zimmer, rasch schlüpft der Tag hinein, und die Nacht kommt hervor. Sie gibt jedem Ding seinen Platz und hält sie in ihren starken Armen. Sie weckt Dachs, Eule und Fuchs auf, legt sich wie ein Schleier beschützend auf die Welt und lässt Menschen, Tiere und Pflanzen zur Ruhe kommen. Ein wunderschönes Gute-Nacht-Buch für Kinder ab 4 Jahren. 

 

 

4. DVD für Erwachsene:

Im Damenstift – wir die Fräulein vom Schloss / ein Film von Eberhard Fechner. – Absolut Medien GmbH, 2017.

Auf Schloss Ehreshoven bei Köln leben 16 Gräfinnen, Baroninnen und Freifrauen im Alter von 76 bis 88 Jahren. Die Erinnerungen der alten Damen spiegeln die deutsche Gesellschaft in Glanz und Elend vom Kaiserreich bis heute. Alle erzählen auch vom Verlust, vom Tod der Nächsten, dem Verlust der Heimat, dem Abschied von Landhäusern, Schlössern, vom Besitz. Wenig Bitterkeit im Damenstift, allenfalls gefasste Resignation und Melancholie. Über allem liegt eine Heiterkeit und die abgeklärte Gelassenheit alter Menschen. 

 

 

Unsere Medientipps im Oktober 

 

1.Roman:

Janz, Tanja: Mit dir auf Düne sieben. – Mira Tb., 2017.         

Hochzeitsplanerin Jette aus St. Peter-Ording wurde kurz vor ihrem eigenen Ja-Wort von ihrem Verlobten Klaas sitzengelassen. Als er 2 Jahre später überraschend bei ihr auftaucht, versucht sie, ihm aus dem Weg zu gehen, aber alte Gefühle werden wieder wach. Eine ihr unbekannte Frau engagiert Jette am nächsten Tag als Hochzeitsplanerin. Wie sich herausstellt, ist sie Klaas Verlobte. Die verblüffte Jette nimmt den Auftrag trotzdem an, was sich letztendlich als Glücksfall erweist. 

 

2.Sachbuch:

Mach was draus! Kunterbunte Ideen aus Getränkekartons, Trinkhalmen und Co. / Katja Enseling. – Coppenrath, 2017.        

Mit Getränkekartons musizieren, mit Trinkhalmen zaubern, mit Altpapier weben und mit Plastikflaschen fliegen und vieles mehr. Immer-zu-Hause-Materialien werden zu Lieblingsprojekten. Mehr als 60 kreative Spielideen und originelle Dekorationen aus Recycling-Produkten. Kinder im Grundschulalter werden ihren Spaß haben

 

3.Kinderbuch:

Hach, Lena: Der Limonaden-Sprudler. – (Der verrückte Erfinderschuppen, 1). - Mixtvision, 2017.     

Sommerferien - Tilda, Walter und Fred verreisen nicht. Gut, dass es den Garten von Tildas Oma gibt. Da steht der perfekte Erfinderschuppen, und gleich die 1. Erfindung übertrifft alle Erwartungen und sorgt für zahlreiche Verwicklungen in der Stadt. (ab 7 Jahren) 

 

 

4.Hörbuch für Erwachsene:

Glaube Liebe Tod / Gallert Reiter. – Gelesen von Oliver Siebeck. – HörbuchHamburg, 2017.

Ein Polizist steht auf der Duisburger Rheinbrücke und will sich in die Tiefe stürzen. Der Polizei-Seelsorger Martin Bauer soll ihn daran hindern. Er klettert einfach über das Geländer und springt selbst. Überrumpelt folgt der Polizist, um Bauer zu retten. Gemeinsam können sie sich aus dem Wasser ziehen. Bauer hat hoch gepokert, aber gewonnen. Doch wenige Stunden später ist der Polizist tot. (2 mp3-CDs, ca. 720 Minuten)